*

Vita

Person

1969

geboren in Neuruppin

1986 – 92

Ausbildung zum Forstwirt, Armeedienst, Abitur

1994 – 98

Studium der Kunsttherapie und Kunst,
Hochschule für Künste im Sozialen Ottersberg

1998

Diplom als Kunsttherapeut

1998 – 2000

Projekt und Galerie „Transfloration“ im Gutspark Netzeband

 

 

lebt und arbeitet in Neuruppin als bildender Künstler und Kunsttherapeut

Einzelausstellungen (Auswahl)

1995

Galerie OM, Berlin

1999

Städtisches Museum, Neuruppin (mit H. Kirschmann)
Kunstturm, Kunstverein Rotenburg/W. (mit H. Kirschmann)

2009

Galerie am Bollwerk, Neuruppin

2011

Kurt-Tucholsky-Literaturmuseum, Schloss Rheinsberg

2014

Galerie am Bollwerk, Neuruppin (mit J. Scholz)

2017

Deutsche Richterakademie, Schloss Wustrau

Gruppenausstellungen (Auswahl)

1999

Blickachse 99, Worms

2000

IKT, Gelsenkirchen

2001

Galerie am Wasserturm, Berlin
Art Experiment, Ingolstadt

2009/11/13

Messe Art Brandenburg Potsdam

2013

Städtische Galerie, Certaldo (Italien)

2015

Champagne Palmer, Reims (Frankreich)
Kunstraum Wilhelmstraße, Berlin

2015/16/17

Brandenburgischer Kunstpreis, Schloss Neuhardenberg

Symposien

1994/96/97

Ruppiner Bildhauersymposium

2002

Int. Kunstsymposium, Ziegeleipark Mildenberg

2003

Int. Bildhauersymposium, Naturpark Stechlin-Ruppiner Land

2005

10. Lentzker Bildhauersymposium

2010

Kleinmachnower Kunstwoche

2016

Int. Bildhauersymposium, Naturpark Stechlin-Ruppiner Land

Werke im öffentlichen Raum

2000

Offenes Bündel (Eiche),
Ziegeleipark Mildenberg

2001

Lauscher (Bronze), Ruppiner Kliniken, Neuruppin

2005

Axis Mundt 1 (Eiche), Amtsgericht, Neuruppin

2007

Axis Mundt 2 (Eiche), Kunstwanderweg Hoher Fläming, Bad Belzig

2009

Luftgängerin (Bronze), Ruppiner Kliniken, Neuruppin

2017

Quellennymphe (Eiche), Skulpturen-Weg, Naturpark Stechlin-Ruppiner Land

Sammlungen

Sparkasse Ostprignitz-Ruppin

Champagne Palmer, Reims (Frankreich)